Classicnewcar.us


Alfa img - Showing > Romberg

Alfa img - Showing > Romberg



Das Ohr ist nicht nur für das Hören zuständig, es ist gleichzeitig das Organ für den Gleichgewichtssinn, der dafür sorgt, dass wir unseren Kopf und Körper aufrecht halten und unsere Körperhaltung an Lageveränderungen anpassen können.Das Gleichgewichtsorgan (Vestibularapparat) ist Teil des Innenohres und liegt im knöchernen Labyrinth. Es unterteilt sich in den Vorhof mit Utriculus und Sacculus sowie drei Bogengänge. Ist das Gleichgewichtsorgan in seiner Funktion beeinträchtigt, klagt der Patient über Schwindel.Für die richtige Einschätzung der Schwindelbeschwerden ist eine exakte Anamnese und die Gleichgewichtsprüfung notwendig. Hierbei wird unterschieden:Bei der Gleichgewichtsprüfung wird zunächst mit einer speziellen Brille nach einem unwillkürlichen Augenzittern (Spontannystagmus) gefahndet. Die Spezialbrille, auch Frenzelbrille genannt (10 dpt), verhindert das Fixieren von Gegenständen im Raum und ermöglicht somit eine genaue Beobachtung des Nystagmus. Ein Nystagmus (u.U. auch mit Schwindel) kann aber auch provoziert werden durch:Methode zur elektrischen Aufzeichnung von spontanen und experimentell ausgelösten Nystagmen. Das Auge entspricht einem elektrischen Dipol. Jede Augenbewegung führt zu einer Spannungsänderung an den Ableitungspunkten (Elektroden rechts und links direkt neben den Augen), die der Frequenz und Amplitude des Nystagmus proportional ist. Technisch arbeitet das Gerät wie ein EKG-Schreiber.Eine weitere Methode zur Nystagmusaufzeichung, bei der die Bewegung der Pupille des linken oder rechten Auges mit einer Infarotkamera registriert wird.Die kalorische Spülung ist die wichtigste Methode zur seitengetrennten Überprüfung des Gleichgewichtsorgans. Hierbei wird im wesentlichen die Funktion der Bogengänge, sowie des Sacculus und Utriculus überprüft. Der Reiz erfolgt über eine Temperaturänderung im äußeren Gehörgang (30°C und 44°C) und wird über den Nervus vestibularis an das Gehirn weitergeleitet.Die Temperaturveränderung bewirkt eine Flüssigkeitsbewegung in den Bogengängen, die wiederum einen Nystagmus auslöst. Dieser wird über eine Videobrille registriert.Die Drehstuhlprüfungen können nicht weiter angeboten werden.Biophysikalische Grundlagen der DrehprüfungDie Drehstuhlprüfung dient in erster Linie der Beurteilung zentraler Ausgleichsvorgänge: Zunächst wird im Stillstand ein evtl. vorhandener spontaner Nystagmus bei offenen und geschlossenen Augen untersucht. Anschliessend werden dem Patienten die Augen verbunden, während der Stuhl nach rechts bzw. links mit konstanter Winkelbeschleunigung beschleunigt wird. Nach Erreichen einer bestimmten Geschwindigkeit wird der Stuhl wieder mit einer konstanten Winkelbeschleunigung ebremst. Videonystagmographische Registrierung der Augenbewegung während einer konstanten Winkelbeschleunigung und Verzögerung. Die über die Nystagmusschläge registrierte Reizantwort ist der Winkelbeschleunigung proportional. Sie wird durch die Geschwindigkeit der langsamen Phase (GLP) der Nystagmusschläge charakterisiert.Der Drehstuhl führt führt eine Drehpendelbewegung mit anschwellender, dann konstanter, danach abschwellender Amplitude aus. Die Amplitudenan- und Abstiegszeit beträgt 7.5 s, die Pendelbewegung wird dann 60 s lang mit einer Periodendauer von 10 s ausgeführt. Die auf das Vestibularisorgan wirkende Winkelbeschleunigung. Die Geschwindigkeit der langsamen Phase des erzeugten Nystagmus folgen dem Geschwindigkeitsverlauf der Drehstuhlbewegung. Videonystagmographische Registrierung der Augenbewegung während einer sinusförmig verlaufenden Winkelbeschleunigung.Suche nach einer Abweichreaktion (Fallneigung, Schwanken) aus einer stabilen Gleichgewichtslage heraus.Stehen mit offenen und geschlossenen Augen über einen Zeitraum von 1-3 Minuten. Registriert werden die Schwankungen über eine speziell mit Drucksensoren ausgestattete Messplatte.Suche nach einer Abweichreaktion aus einer labilen Gleichgewichtslage heraus.Gehen auf der Stelle mit geschlossenen Augen über 1-3 Minuten. Erfasst wird die Körperdrehung zu einer Seite.





#Contact US #Terms of Use #Privacy Policy #Earnings Disclaimer